Medienmitteilungen

GRID LIST
24. März 2020

Verlegung von Patienten an die Aussenstandorte

Im Rahmen des kantonalen Gesundheitsorganisationsplans hat das freiburger spital (HFR) damit begonnen, Patienten, die keine komplexe medizintechnische Infrastruktur benötigen, vom HFR Freiburg – Kantonsspital an die peripheren Standorte zu verlegen. Diese Massnahme erlaubt es, am Standort Freiburg Betten für die Versorgung von COVID-19-Patienten freizuhalten.

21. März 2020

Neue Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus

Le Conseil d’Etat estime qu’il est décisif d’avoir une approche harmonisée dans tout le pays pour la lutte contre le Coronavirus. Il utilise par contre toute la marge de manœuvre laissée par le Conseil fédéral pour la concrétisation des mesures…

19. März 2020

COVID-19: im Kanton Freiburg ist ein erster Todesfall zu beklagen #CoronaInfoCH

Hier en fin d’après-midi, l’HFR a enregistré le premier décès dans le canton d’une personne hospitalisée après avoir contracté le COVID-19. Il s’agit d’une personne à haut risque car souffrant notamment de maladie pulmonaire.

17. März 2020

Covid-19: Das HFR organisiert sich für die Bewältigung der Patientenströme

Das freiburger spital (HFR) wappnet sich für einen Anstieg der Anzahl infizierter Patienten, die eine medizinische Versorgung benötigen. Um die Abteilungen der Grundversorgung zu entlasten, hat das HFR die chirurgischen Aktivitäten am Standort Freiburg bereits reduziert und schliesst ausserdem ab Donnerstag, 19. März die Operationstrakte des HFR Riaz und des HFR Tafers. Mit dieser Massnahme wird Fachpersonal frei, um die Versorgung infizierter Patientinnen und Patienten am Standort Freiburg zu unterstützen. Gleichzeitig erhöht sich die Anzahl der für die Allgemeinmedizin verfügbaren Betten an den Aussenstandorten. Darüber hinaus werden im Hinblick auf einen möglichen krankheitsbedingten Personalmangel die Notaufnahmen des HFR Riaz und des HFR Tafers ab dem 19. März nachts geschlossen sein. An diesen beiden Standorten wird das Nachtpersonal die Tagesteams der Notaufnahmen unterstützen.