Dengue: Freiwillige für klinische Studie gesucht

In der Schweiz ist die Infektion mit dem Dengue-Virus eine der häufigsten Ursachen für Fieber nach einer Reise. Diese potenziell tödliche Erkrankung wird durch den Stich einer infizierten Stechmücke auf den Menschen übertragen. Das Virus kommt hauptsächlich in tropischen Gebieten vor und breitet sich aufgrund der globalen Erwärmung geografisch aus. Es gibt keine spezifische Behandlung. Eine Impfung bleibt die einzige Hoffnung für die Ausrottung der Krankheit und könnte die 3,9 Milliarden Menschen, die jedes Jahr betroffen sind, endgültig schützen. 

Das in Lausanne ansässige Universitätszentrum für Allgemeinmedizin und Gesundheitswesen Unisanté sucht Freiwillige für die Teilnahme an einer klinischen Studie. Die Studie soll die Sicherheit eines neuen Dengue-Impfstoffs namens PepGNP-Dengue untersuchen, der aus Fragmenten von inerten Dengue-Virus-Proteinen besteht. Um eine gezieltere Immunantwort zu entwickeln, werden diese Proteine mit Gold-Nanopartikeln verschmolzen, die sich an bestimmte Immunzellen binden, welche für die Reaktion gegen den Impfstoff notwendig sind.

Dieser Impfstoff, der durch eine Injektion mit einer Mikronadel in die Haut (intradermal) verabreicht wird, wird erstmals am Menschen in zwei verschiedenen Nano-Dosen getestet und mit einer Gruppe von Freiwilligen verglichen, die den Nano-Vektor (Gold-Nanopartikel allein, ohne Dengue-Virus-Peptide) in der gleichen Nano-Dosis erhalten.

Teilnahmekriterien

  • Gesunde Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren, wohnhaft in der Schweiz
  • Keine anderen Impfungen (insbesondere Covid-19) innerhalb von 4 Wochen vor und nach der Impfung
  • Nicht gegen Gelbfieber geimpft
     

Ablauf der Studie

  • Dauer: 6 Monate
  • Ort: Lausanne (Rue du Bugnon 19), Klinisches Forschungszentrum CHUV-UNIL
  • 9 Termine vor Ort (+ 3 Telefongespräche): 1 Treffen zur Auswahl und Aufnahme in die Studie /2 Impftermine (Impfung in den Arm mittels Mikronadel) / 6 Kontrolltermine
     

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Die Teilnehmer erhalten 800 CHF und die Rückerstattung der Reisekosten.

Anmeldung

Interessierte Personen kontaktieren uns bitte unter 079 556 58 19 oder per E-Mail an tvbinaan.obafrzovnagr@havfnagr.puhc.etnasinu@etnaibmesnob.annavoig .

Weitere Informationen (auf Französisch):

https://www.unisante.ch/fr/formation-recherche/recherche/projets-etudes/nano-dengue-etude-phase-i-dun-nouveau-vaccin-contre