Unsere Sprechstunden

Sprechstunde in unterstützender Medizin (Supportive Care)

Die Diagnose Krebs löst Angst und Unsicherheit aus, insbesondere weil der Ausgang der Erkrankung ungewiss ist. Betroffene haben neben den vielen Emotionen, die eine solche Diagnose auslöst, und den Symptomen der Krankheit ausserdem oftmals mit den Nebenwirkungen der Behandlung zu kämpfen.

Hier kommt die unterstützende Medizin (Supportive Care) zum Einsatz. Sie kümmert sich sowohl um die Prävention als auch um die Behandlung der Nebenwirkungen einer Krebserkrankung und ihrer Therapie. Seit einigen Jahren umfasst sie ausserdem die Rehabilitation und die besonderen Bedürfnisse von Patienten, die den Krebs besiegt haben. In Palliativsituationen wird lediglich eine allgemeine palliative Betreuung geboten.

Unterstützende Pflege wird Krebspatienten parallel zur onkologischen Therapie/Überwachung angeboten und soll ihre Lebensqualität verbessern.  Ziel ist es, den Patientinnen und Patienten zu helfen und sie von der Mitteilung der Diagnose bis zum Behandlungsende zu unterstützen, also sowohl während der Krankheit als auch in der Remission. In der Onkologie ist die unterstützende Pflege daher darauf ausgelegt, schmerzhafte Krankheitssymptome zu lindern und gleichzeitig die soziale und psychologische Unterstützung zu koordinieren. Diese Leistung umfasst alle Aspekte der Pflege und erfordert eine enge Zusammenarbeit mit Spezialisten verschiedener medizinischer Fachgebiete.

Die Sprechstunde in unterstützender Medizin wird von einem Mitglied des Onkologieteams mit Spezialisierung in Allgemeiner Innerer Medizin und Ausbildung in Palliativmedizin angeboten. Sie ergänzt die Pflegesprechstunden der ambulanten Onkologieabteilungen des HFR Freiburg ‒ Kantonsspitals.

Diese Sprechstunde kann je nach Bedarf des Patienten bereits in einem frühen Krankheitsstadium angeboten werden. Wenn nötig, können Elemente der Palliativmedizin miteinbezogen werden. Im Falle eines ungünstigen Krankheitsverlaufs kann der Übergang zu einer auf Palliative Care spezialisierten Abteilung organisiert werden.

Die Sprechstunde in unterstützender Medizin wird Patientinnen und Patienten des freiburger spitals angeboten, die in den Onkologieabteilungen betreut werden. Sie wird von der Grundversicherung (KVG) übernommen. Da sie als Ergänzung zu anderen Therapien zum Einsatz kommt, ist eine direkte Terminvereinbarung nicht möglich.

Bei Bedarf vereinbart das Pflegepersonal einen Termin für den Patienten.

Verantwortlicher

Pflegesprechstunden in der Onkologie

Mit einer Krebserkrankung zu leben, bringt für betroffene Personen und ihre Familienangehörigen vielfältige Herausforderungen im Alltag mit sich. Um Sie während dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, möchten wir Ihnen Pflegesprechstunden mit erfahrenen Pflegefachpersonen anbieten.

Pflegesprechstunden sind persönliche Gespräche bei denen zahlreiche Themen besprochen werden können, wie z. B. die Auswirkungen der Krebs-Behandlung im Alltag zu Hause, wie können Sie mit Symptomen umgehen und diese lindern, Auswirkungen der Krebserkrankung auf Ihre Familie, sowie der Umgang mit emotionellen Belastungen. Wir wissen, dass diese Themen für Menschen mit Krebserkrankungen belastend sein können. Unser Ziel ist es, dass Sie Ihren Alltag mit möglichst wenigen Einschränkungen wie gewohnt weiterführen können. Um das zu erreichen, arbeiten wir eng mit dem gesamten Team der ambulanten Onkologieabteilung des HFR Freiburg – Kantonsspitals zusammen.

Die Gespräche werden an Ihren Behandlungstagen im onkologischen Ambulatorium C4 stattfinden, sodass Sie Sie keine zusätzlichen Wege in Kauf nehmen müssen. Die Dauer der Gespräche richtet sich nach ihren Bedürfnissen und Fragen. Wenn Sie mit den Auswirkungen der Krebsbehandlung selbstständig zurechtkommen und alle Ihre Fragen geklärt sind, werden keine weiteren Gespräche geplant.

Diese Unterstützung wird von der Grundversicherung Ihrer Krankenkasse übernommen.

Bitte zögern Sie nicht, eine Pflegefachperson der Onkologieabteilung anzusprechen, wenn Sie Fragen haben.

Dieses Unterstützungsangebot wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Gesundheit in Fribourg (HEdS-FR) entwickelt und ist auf Forschungsarbeiten abgestützt. Die Pflegesprechstunden werden regelmässig ausgewertet und fortlaufend im Rahmen einer Akademisch-klinischen Partnerschaft zwischen HFR und HEdS-FR weiterentwickelt.

Weitere Informationen zur Akademisch-klinischen Partnerschaft:
Hochschule für Gesundheit Freiburg

Unsere Sprechstunden an den Standorten

An den Standorten HFR Freiburg – Kantonsspital, HFR Meyriez-Murten, HFR Riaz, HFR Tafers sowie am Interkantonalen Spital der Broye (HIB) in Payerne bieten wir onkologische Sprechstunden an.

Kontakt
HFR Freiburg – Kantonsspital
fnz-bapbybtvr-sev@u-se.puhc.rf-h@irf-eigolocno-mas
Mo–Do: 08.30–12.00 / 13.30–17.00 Uhr
Fr: bis 16.00 Uhr

HFR Meyriez-Murten
Avpbyr.Mhrepure@u-se.puhc.rf-h@rehcreuZ.elociN
Mo–Do: 08.00–12.00 / 13.00–17.00 Uhr

HFR Riaz
fnz-bapbybtvr-evn@u-se.puhc.rf-h@air-eigolocno-mas
Mo–Fr: 08.00–12.00 / 13.30–17.00 Uhr

HFR Tafers
Frxergnevng.zrqvmvagnsref@u-se.puhc.rf-h@srefatnizidem.tairaterkeS
Mo–Fr: 07.45–11.45 / 13.15–16.45 Uhr

HIB
frpergnevng.bapbybtvr@uvoeblr.puhc.eyorbih@eigolocno.tairaterces

Onkogeriatrie-Sprechstunde

Das HFR bietet an den Standorten Freiburg und Riaz eine onkogeriatrische Sprechstunde an. Die onkologische Behandlung kann so im Licht der Gesamtsituation betagter Patienten optimal festgesetzt werden.

Die Sprechstunde beginnt mit einer Reihe von Abklärungen durch die Pflegeexpertin, die untersucht, wie es mit der Mobilität, der Ernährung, dem Gemütszustand und dem Gedächtnis des Patienten aussieht. Danach findet eine gemeinsame Untersuchung durch eine speziell ausgebildete Onkologin und einen Geriater statt, die anschliessend dem überweisenden Arzt einen Bericht mit Behandlungsvorschlägen übermitteln. Der Patient kann auch direkt von einem Onkologen betreut werden.

Termine können auch ohne Überweisung durch den behandelnden Arzt vereinbart werden, aber wir empfehlen, sich zunächst bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse zu erkundigen, ob die Kosten übernommen werden.

Kontakt
HFR Freiburg – Kantonsspital
Sekretariat Hämato-Onkologie
fnz-bapbybtvr-sev@u-se.puhc.rf-h@irf-eigolocno-mas
Mo–Do: 08.30–12.00 / 13.30–17.00 Uhr
Fr: bis 16.00 Uhr

HFR Riaz
Sekretariat Onkologie
fnz-bapbybtvr-evn@u-se.puhc.rf-h@air-eigolocno-mas
Mo–Fr: 08.00–12.00 / 13.30–17.00 Uhr
Verantwortliche